[Main Page] Main Page | Recent changes | View source | Page history

Printable version | Disclaimers | Privacy policy | Latest revision

Not logged in
Log in | Help
 
In other languages: English

Sessioninfo/de

(Difference between revisions)

m (Berechnung der Session)
Line 17: Line 17:
 
== Berechnung der Session ==
 
== Berechnung der Session ==
  
Jeder der Spieler bringt ein Rating mit in die Session. Dieses Rating ist ein Momentanwert seiner Leistung, die als Berechnungsgrundlage eine ganz wichtige Rolle spielt. Ebenfalls wichtig sind die erziehlten PPM (Punkte pro Minute) der einzelnen Spieler. Aus allen Spielern wird sog. ''"mittleres Rating"'' sowie eine ''"mittlere PPM"'' errechnet.
+
Jeder der Spieler bringt sein Rating in die Session mit. Dieses Rating ist ein Momentanwert seiner Leistung, die als Berechnungsgrundlage eine ganz wichtige Rolle spielt. Ebenfalls wichtig sind die erziehlten PPM (Punkte pro Minute) der einzelnen Spieler. Aus allen Spielern wird sog. ''"mittleres Rating"'' sowie eine ''"mittlere PPM"'' errechnet.
 
Jeder Spieler hat anhand seines Ratings eine Gewinnerwartung. Ist sein Rating doppelt so hoch wie das mittlere Rating, so muss er im Vergleich auch doppelt so hohe PPM wie der Durchschnitt erspielen. Trifft er genau die Gewinnerwartung, so spielt er {{yellow|+/-0}}. Liegt er darüber bekommt er {{green|+Rating}}, darunter {{red|-Rating}}.
 
Jeder Spieler hat anhand seines Ratings eine Gewinnerwartung. Ist sein Rating doppelt so hoch wie das mittlere Rating, so muss er im Vergleich auch doppelt so hohe PPM wie der Durchschnitt erspielen. Trifft er genau die Gewinnerwartung, so spielt er {{yellow|+/-0}}. Liegt er darüber bekommt er {{green|+Rating}}, darunter {{red|-Rating}}.
 
So kann es durchaus vorkommen, daß man trotz eines Sieges (knapper Sieg gegen deutlich schlechtere Gegner) Punkte verliert - umgekehrt natürlich kann man auch auf den hinteren Plätzen (knapp verloren gegen deutlich bessere Gegner) Punkte gutmachen.
 
So kann es durchaus vorkommen, daß man trotz eines Sieges (knapper Sieg gegen deutlich schlechtere Gegner) Punkte verliert - umgekehrt natürlich kann man auch auf den hinteren Plätzen (knapp verloren gegen deutlich bessere Gegner) Punkte gutmachen.
  
 
Dieser Berechnungsalgorithmus basiert auf dem [http://de.wikipedia.org/wiki/ELO-Zahl ELO-Prinzip], ist jedoch stark modifiziert.
 
Dieser Berechnungsalgorithmus basiert auf dem [http://de.wikipedia.org/wiki/ELO-Zahl ELO-Prinzip], ist jedoch stark modifiziert.

Revision as of 02:17, 18 November 2006

I'll try to put this to good use immeadtiley. Dieser Artikel befindet sich gerade in Arbeit


Vorraussetzungen für eine gültige Session

Es wird nicht jeder Spieler einer Session und auch nicht jede Session selbst gewertet. Dafür müssen folgende Kriteren erfüllt sein:

Session-Kriterien:


Berechnung der Session

Jeder der Spieler bringt sein Rating in die Session mit. Dieses Rating ist ein Momentanwert seiner Leistung, die als Berechnungsgrundlage eine ganz wichtige Rolle spielt. Ebenfalls wichtig sind die erziehlten PPM (Punkte pro Minute) der einzelnen Spieler. Aus allen Spielern wird sog. "mittleres Rating" sowie eine "mittlere PPM" errechnet. Jeder Spieler hat anhand seines Ratings eine Gewinnerwartung. Ist sein Rating doppelt so hoch wie das mittlere Rating, so muss er im Vergleich auch doppelt so hohe PPM wie der Durchschnitt erspielen. Trifft er genau die Gewinnerwartung, so spielt er +/-0. Liegt er darüber bekommt er +Rating, darunter -Rating. So kann es durchaus vorkommen, daß man trotz eines Sieges (knapper Sieg gegen deutlich schlechtere Gegner) Punkte verliert - umgekehrt natürlich kann man auch auf den hinteren Plätzen (knapp verloren gegen deutlich bessere Gegner) Punkte gutmachen.

Dieser Berechnungsalgorithmus basiert auf dem ELO-Prinzip, ist jedoch stark modifiziert.